Um die Situation der Kriegsvertriebenen im Saarland geht es beim 6. Themenabend Mediation am 21.01.2016 um 19 Uhr im NN, Nauwieserstr. 19 in Saarbrücken

"Konflikte erkennen und Konflikte bewältigen - Die Situation der Kriegsvertriebenen im Saarland" so lautet der Titel des 6. Themenabends Mediation das vom Büro für Konfliktmanagement und Mediation und dem Verein streitwert veranstaltet wird.

 Renate Trenz (Richterin am Verwaltungsgericht), Anna Schmitt (Mitglied des Stadtrates der Stadt Lebach) und Kaldi Basma (Sozialmanagerin) skizzieren die gegenwärtige Konfliktsituation aus der jeweiligen Perspektive der Kriegsvertriebenen bzw. des Ausländerbeirates, der Justiz und der kommunalen Politik.

Die Situation der Kriegsvertriebenen – auch im Saarland - berührt die Frage, wie wir intelligent mit Konflikten umgehen können. Ausnahmesituationen, Fremdheit und Missverständnisse stellen uns als Beteiligte und Betroffene vor scheinbar unüberwindliche Probleme. Konflikte aller Art scheinen unausweichlich und liefern vielfältige Konfliktanlässe. Wir bitten um eine Anmeldung zum kostenfreien Themenabend Mediation bis zum 15. Januar 2016. Zur Anmeldung und für weitere Informationen bitte an streitwert e.V., Nicole Riegger, info@streitwert.eu, Tel.: 0681/9385794 oder das Büro für Mediation und Konfliktmanagement (BMKM); Alfons Matheis, Kerstin Schaubt, mediation@umwelt-campus.de, Tel.: 06782-171871 wenden.